1.5.2020 Dank an Jürgen Sander

Jürgen Sander, der über 15 Jahre Ratsherr der Gemeinde war, 2011 für den Bürgermeisterposten kandidierte (und ein beachtliches Ergebnis erzielte) sowie mit beratender Stimme an den Ortsratssitzungen teilnahm, hat aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat niedergelegt. Wir danken Jürgen ganz herzlich für sein Engagement für die Gemeinde und unser Dorf und wünschen ihm und seiner Familie Kraft und Gesundheit.

Ortsrat Hönnersum - Burkhard Kallmeyer, Detlef Klante und Iris Grondke


2.4.2020 Achtung Angriffe von Bussarden!

Wie ein Hönnersumer Bürger berichtet, ist er auf einer Fahrradfahrt im vergangenen Jahr nach Machtsum von zwei Bussarden angegriffen worden und wärre beinahe gestürzt. Jetzt hat er beobachtet, dass die Bussarde auf der gleichen Strecke wieder ein Nest bauen. Insbesondere bei der Brut fühlen sich die Vögel offensichtlich leicht angegriffen und reagieren aggressiv. Der aufmerksame bürger empfiehlt, bei Fahrten mit dem Rad nach Machtsum daher lieber den Feldweg zu benutzen.


20.2.2020     Futterstation in Hönnersum für Vögel gespendet!

Dank des Naturschutzvereins Borsumer Kaspel im OVH kann sich Hönnersum auf der Labyrinthwiese über eine Vogelstation freuen. Diese wurde von ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins in Eigenleistung erstellt. Das Futter liefert die Gemeinde. Hier im Bild: Walter Wedig, Werner Hormann, Reinhard Gronau und Winfried Kauer nach der Fertigstellung. Nicht im Bild: Edmund Machens, der einen anderen Termin wahrnehmen musste. Der Ortsrat bedankt sich ganz herzlich für diese tolle Aktion! Ortsratsmitglied Iris Grondke hat zugesagt, dass sie mit ihren Kindern dafür sorgen wird, dass die Station immer gut versorgt wird. Wer mehr über die Arbeit des Naturschutzvereins wissen oder sogar Mitglied werden möchte, gelangt hier auf die Homepage des Vereins.  Übrigens hat der Verein in Hönnersum etliche Nistkästen aufgehängt, die auch von Mitgliedern des Vereins jährlich gereinigt werden.



20.1.2020     Keine Zebrastreifen in Hönnersum!

In Borsum gibt es eine Fußgängerampel, in Harsum gleich drei! Zwei davon in kurzem Abstand Richtung Klein Förste. Aufgefallen sind mir die beiden erst, als eine auf dem Weg zur Postabholung in Harsum doch tatsächlich auf Rot schaltete, weil dort ein Fußgänger die Straße überquerte!

Und bei uns in Hönnersum? Unser Wunsch nach einem Zebrastreifen an der Bushalte-stelle und in der Eichendorffstraße schmettert der Landkreis regelmäßig ab!

Marcel, das solltest du mal zur Chefsache machen! Und die Ortsdurchfahrt mit dem Rad gleich dazu packen. Wer einmal mit dem Rad durch die Schlaglöcher gehoppelt ist mit einem PKW oder gar LKW im Nacken, überlegt es sich genau, ob er da noch mal lang fahren möchte!


25.1.2020    Bürgersteige in Hönnersum    

Der Rat der Gemeinde Harsum hat für die weitere Renovierung von Bürgersteigen insgesamt 200.000 Euro bereitgestellt. Dafür dankt der Ortsrat recht herzlich. auch Straßenbereiche sollen in die Renovierung mit einbezogen werden.

Eine weitere erfreuliche Nachricht: Die Windparkfirma Innovent hat dem Ortsrat eine namhafte Summe gespendet. Dafür bedanken wir uns und werden auf unserer nächsten Sitzung überlegen, wofür das Geld verwendet werden soll. 

Der Ortsbürgermeister                   


1.1.2020     Grußwort zum neuen Jahr